Kleiner Zwetschgenfleck für das süße Glück im Herbst.

Zwetschgenfleck mal anders: Mit Topfencreme & Nussstreuseln (frei von Zucker, Weizen und Butter)

Wer mag ihn nicht, den traditionsreichen Zwetschgenfleck aus flaumig weichem Germteig mit süß-sauerem Belag? Zumindest ich könnt mich darin eingraben. In dieser Version des zuckerfreien Zwetschgenflecks wurde der Dinkel-Germteig etwas aus der Form gebracht, mit Topfencreme bestrichen, mit gesunden Zwetschgen belegt und mit butterfreien Knusperstreuseln aus Nüssen eingedeckt. Schalte doch schon mal die Kaffeemaschine ein!

Gesunder Zwetschgenfleck zum Wohlfühlen

So ein Zwetschgenfleck stimmt mich glücklich. Der schreit ganz laut Kindheit. Wohlfühlen. Oma! Ja, Oma. Meine Oma macht nämlich den weltallerbesten Zwetschgenfleck. Früher gab´s den oft zum Schulanfang, wenn wir nach dem Unterricht zur Oma durften. Heute ruft sie eigentlich jährlich an – immer um diese Jahreszeit – und fragt: „Mögts an Zwetschgenfleck und an Kaffee?“. Ja, bitte! Der saftige Germteig mit süß-sauren Zwetschgen und mürben Butterstreuseln schmeckt nun mal herrlich.

Östereichische Küche: Zwetschgenfleck mit Topfencreme und NussstreuselnDieses Mal hab ich mich erstmals selbst an den Zwetschgenfleck herangewagt und wollte eine gesündere Version (mit) ohne Zucker, Weizen und Butter backen. Also habe ich schnell einen Dinkel-Germteig zusammengeknetet, dann eine Topfencreme angerührt, butterfreie Nussstreusel zubereitet und frische Bauernmarkt-Zwetschgen geschnippelt. Der traditionelle Zwetschgenfleck wird ohne Topfencreme zubereitet – du kannst sie also gerne weglassen. Aber: Sie schmeckt traumhaft! Und bedeutet auch keinen großartigen Mehraufwand. Anschließend wird der Germteig in Form gebracht, mit Topfencreme bestrichen, mit Zwetschgen belegt und mit Nussstreuseln garniert. Backen, Kaffee kochen, genießen!

Übrigens: Wenn du keine Germ verträgst oder Germteig nicht so gerne magst, kannst du ganz einfach das Rezept für den saftigen Rhabarberkuchen mit butterfreien Streuseln abwandeln und den Dinkelrührteig mit Zwetschgen anstatt Rhabarber belegen. Schmeckt bestimmt auch mit Marillen sehr gut!

Ein Zwetschkenfleck ist die ideale Begleitung für den Kaffeeklatsch im Herbstsommer.Germmehlspeise mit Zwetschgen, Topfencreme und Haselnussstreuseln.

Die Zwetschge – regional & gesund

Zwetschge ist nicht gleich Pflaume, auch wenn die beiden in der Übersetzung vom Österreichischen ins Deutsche oft synonym verwendet werden. Die Zwetschge ist eine Unterart der Pflaume, ovaler und etwas dunkler in der Farbe als sein Artgenosse.

Die Zwetschge ist von einer weißen milchig glänzenden Wachsschicht umgeben, die sie vor dem Austrocknen und Schädlingen schützt. Durch diese Wachsschicht sind sie auch länger haltbar. Besonders dann, wenn das Steinobst im Kühlschrank gelagert wird.

Die blau-violette Zwetschge mit einem Wassergehalt von 85% ist reich an Kalium und reguliert damit den Blutdruck sowie die Verdauung. Außerdem befindet sich in der Frucht des Rosengewächses viel Beta-Carotin, das sonst hauptsächlich in orangem Obst und Gemüse enthalten ist. Ganz besonders toll ist der Gehalt an Anthocyanen. Diese sekundären Pflanzenstoffe sind nämlich antioxidativ und können so vor Krebs schützen. Nicht zuletzt helfen Zwetschgen bei der Risikominderung von Herzinfarkten. 1

Reife Zwetschgen im Spätsommer sind ein gesunder Snack für ZwischendurchDinkel-Zwetschkenfleck mit feiner Topfencreme und Haselnussstreuseln.

Von ausgedehnten Spaziergängen, Kaffeeklatsch & Zwetschgenfleck

Das wohl schönste an Spätsommer- und Frühherbstsonntagen sind die ausgedehnten Spaziergänge mit der Familie oder Freunden, die in einem gemütlichen Kaffeeklatsch mit Zwetschgenfleck münden. Dabei verabschiedet sich auch der Kater vom Vortag wie von selbst. Wenn sich die Wege durch Wälder schlängeln, die sich zu Farbe bekennen. Wenn der Spaziergang an einem knorrigen Apfelbaum vorbeiführt, dessen Früchte als Wegzehrung dienen. Und wenn die kleine Wanderung an weitläufigen Feldern eine Pause einlegt, dessen weiche Böden sich als Matratze anbieten. Ja, dann hat man sich den Kaffee und die Mehlspeise wirklich verdient! Lass dir nur nicht zu lange Zeit beim Kaffeeklatschen, sonst verpasst du den sonntäglichen „Tatort“.

Auch wenn ich den Sommer wirklich wahnsinnig gerne mag – ich freu mich schon sehr auf den Herbst. Und so ein Zwetschgenfleck ist die ideale Einstimmung auf die gemütlichste aller Jahreszeiten!

Zwetschgenfleck mal anders: Mit Topfencreme und NussstreuselnZwetschgen und Brombeeren sind saisonales Obst im Spätsommer und lassen sich gut zu Süßspeisen verarbeiten.

Rezept: Gesunder Zwetschgenfleck mit Topfencreme & Nussstreuseln

Dieses Rezept ergibt 14 kleine Zwetschgenflecke, du kannst du Mengenangaben aber beliebig ändern. Kühl und verschlossen gelagert hält sich die Germspeise mindestens drei Tage. Ich gehe davon aus, dass man die fertigen Zwetschgenflecke auch einfrieren kann. Wenn du magst, kannst du den Zwetschgenfleck auch im herkömmlichen Blechformat backen – dafür verwendest du einfach zwei Drittel der Zutatenmenge.

Zutaten für den Dinkel-Germteig

100ml lauwarme Milch
1 Würfel Germ
500g glattes Dinkelmehl
60g weiches Kokosöl (alternativ Butter)
2 EL Ahornsirup
2 Eier
½ TL (Rohrrohr-)Zucker
Salz

 

  1. Brösle die Germ in die lauwarme Milch und rühre, bis sie sich aufgelöst hat.
  2. Gib alle Zutaten, auch die Germ-Milch, in deine Küchenmaschine mit Knethaken. Lasse die Maschine etwa 5 Minuten lang kneten.
  3. Nimm den Teig aus der Maschine und knete ihn mit deinen Händen weiter. Bekommt der Teig dabei Risse, machst du deine Hände nass und knetest weiter – wiederhole dies wenn nötig. Bleibt der Teig an deinen Händen kleben, knetest du noch etwas Mehl ein.
  4. Gib den Teigball in eine Schüssel, bedecke sie mit einem feuchten Geschirrtuch und stelle die Schüssel an einen warmen Ort. Lasse den Teig etwa 30 Minuten gehen – oder so lange, bis er das doppelte Volumen erreicht hat. In der Zwischenzeit bereitest du die Streusel und die Topfencreme zu.

Zutaten für die butterfreien Nussstreusel

35g geschmolzenes Kokosöl (oder Olivenöl)
2 EL Ahornsirup
5 EL geriebene Haselnüsse (oder andere Nüsse)
5 EL Haferflocken
3 EL Dinkelflocken (oder mehr Hafer-/andere Flocken)
1 EL Dinkelmehl
Mark ½ Vanilleschote
1 TL Zimt

 

  1. Gieße das geschmolzene Kokosöl und den Ahornsirup in eine Schüssel.
  2. Gib die Haselnüsse und die Flocken in einen Blitzhacker und zerkleinere die Zutaten darin. Gib die Mischung zu den flüssigen Zutaten in die Schüssel.
  3. Füge das Mehl, das Vanillemark und den Zimt hinzu und verrühre alle Zutaten. Stelle die Schüssel beiseite.

Zutaten für die feine Topfencreme

250g feinen Magertopfen
3 EL Ahornsirup
15g Stärke (alternativ Vanillepuddingpulver)
Mark ½ Vanilleschote
1 Ei
(1 EL Rum)

Außerdem:

~ 14 Zwetschgen

 

  1. Gib alle Zutaten in eine Schüssel und verrühre sie mit einem Schneebesen. Stelle die Schüssel beiseite.
  2. Wasche, entkerne und schneide die Zwetschgen nach Belieben. Stelle sie beiseite.
  3. Belege drei Backbleche mit Backpapier und heize den Ofen auf 160° Grad Heißluft vor.
  4. Nimm den Germteig aus der Schüssel und knete ihn erneut kurz durch. Teile den Teig in etwa 14 gleich große Stückchen.
  5. Knete ein Stück durch, rolle eine Kugel und walke den Teig rund oder oval aus. Die Flade soll etwa 0,5cm dick sein. Lege den Teigkreis anschließend auf das Blech und drücke die Mitte mit deinen Fingern flacher, sodass ein dickerer Rand entsteht. Gehe so weiter vor, bis das erste Blech voll ist.
  6. Bestreiche den Germteig mit einem Esslöffel Topfencreme, verteile die Zwetschgen darauf und brösle Streusel mit deinen Fingern darauf. Backe die Zwetschgenflecke für 10-15 Minuten – währenddessen bereitest du das nächste Blech vor – und dann das nächste Blech. Kaffee eingießen und genießen!

Runder Zwetschkenfleck mit Topfencreme und NussstreuselnGesunder Zwetschgenfleck: Zuckerfrei, Weizenfrei und ButterfreiTraditonelle österreichische Germmehlspeise mit ZwetschkenGesunder Dinkel-Zwetschgenfleck mit Topfencreme und butterfreien Nussstreuseln

 

 

Show 1 footnote

  1. Spitzer, Edith: Zwetschken – vitaminreich und gesund. In: 55PLUS-Magazin.net. Datum: o.A. URL: http://www.55plus-magazin.net/php/zwetschken__vitaminreich_und_gesund,13336,16913.html (23.08.2016, 08:50 Uhr)

You may also like