Quiche á la Bolognese mit frischem Gemüse und butterfreiem Dinkel-Mürbteig

Quiche á la Bolognese

Wenn Frankreich und Italien auf heimisches saisonales Gemüse treffen, dann kann dabei nur etwas Gutes aus dem Ofen kommen! Eine Quiche á la Bolognese zum Beispiel – der französische Klassiker, gefüllt mit aromatischer Bolognese und getoppt mit buntem Gemüse, das im besten Fall frisch geerntet auf dem würzigen Kuchen landet. So kannst du dir das mediterrane Urlaubsfeeling auch im Spätsommer noch auf deinen Teller holen!

Frische Küche mit saisonalem Gemüse im Spätsommer

Der Sommer war schon immer meine liebste Jahreszeit. Die lauen Abende am Lagerfeuer, Eis genießen am Badesee, das unkomplizierte Aufmascherln am Morgen, Weggehen ohne Jacke, Geburtstag haben, Schlafen im Freien, frische Blumen, frühes Aufstehen, ausgedehntes Brunchen oder in den eiskalten Fluss springen und im Anschluss ein Sommergewitter erleben. All das mag ich so! Irgendwie ist alles einfacher, lockerer, leichter.

Und auch die gesunde Küche geht einfach ganz locker leicht von der Hand. Bei einem Schlendergang durch den Bauernmarkt begegnen dir unzählige Obst- und Gemüsesorten, die sich so wahnsinnig vielseitig in die tägliche Küche integrieren lassen. Und im besten Fall hast du das Privileg, dein Gemüse aus dem eigenen Garten ernten zu können. Unser Gemüsegarten wurde zum Glück größtenteils von den Unwettern verschont, weshalb wir jetzt jede Menge Tomaten, Gurken, Zucchini, Kürbisse, Karotten, bunte Erdäpfel, Zwiebeln, Paprika, Chilis, Kräuter und mehr ernten dürfen. So schön! Außerdem haben jetzt auch Brokkoli, Melanzani, Bohnen, diverse Salate, Erbsen, Fenchel, Radieschen und Radi, Bohnscharl, Rote Rüben, Karfiol, Sellerie, Kohlrabi, Mais und Pilze Saison.

Bolognese Quiche mit frischem Gemüsequiche-á-la-bologneseTarte Bolognese mit saisonalem Gemüse

Quiche á la Bolognese mit buntem Gemüse

Was liegt näher, als all dieses bunte Gemüse in eine würzige Quiche zu packen? Richtig, so einiges. Zum Beispiel eine aromatische Bolognese Soße zu kochen auf Nudeln zu gießen. Ja, das würde näher liegen. Aber das wär doch ziemlich langweilig, ne?

Also bereiten wir eine leckere Bolognese Soße mit frischen Tomaten und magerem Rinder-Faschiertem zu, kneten einen butterfreien Mürbteig aus Dinkelmehl und schnippeln frisches, saisonales Gemüse. Der Mürbteig wird in die Form gedrückt, mit Soße gefüllt und mit Gemüse belegt – fertig ist das perfekte, leichte Sommergericht! Wer mag, kann sich dazu einen Tomatensalat mit Paprika und frischem Basilikum kredenzen. Der passt hervorragend zur mediterranen Quiche und verleiht dem Gericht noch mehr sommerliche Frische.

Übrigens: Wenn du Tomaten im Überfluss hast, kannst du auch die doppelte Menge der Bolognese Soße kochen und einen Teil davon einfrieren. Richtig gute Bolognese Soße braucht nämlich Zeit – und die hat man nicht immer. Hier köchelt die Soße einfach vor sich hin, während du die restlichen Schritte vornimmst.

tarte bolognese mit buntem Gemüse

Ein Update für den butterfreien Dinkel-Mürbteig

Ich hab dir im Frühling ein Rezept für eine Spargel-Quiche gezeigt, in dem ich erstmals meinen butterfreien Mürbteig präsentiert habe. Der Dinkel-Mürbteig wurde mittlerweile weiterentwickelt und perfektioniert. Jetzt ist er nicht nur unkomplizierter in der Herstellung, sondern auch noch mürbteigiger. Ich hab den butterfreien Dinkel-Mürbteig auch schon in einer süßen Variante mit etwas Dattelsüße als Cherry Pie ausprobiert. Das funktioniert tadellos!

Quiche Bolognese mit butterfreiem Dinkel-Mürbteig„Ist es jetzt freigegeben?“

Die Quiche á la Bolognese sieht nicht nur richtig gut aus (ja, ich bin ein bisschen verliebt), sie duftet auch noch herrlich und verströmt mediterranen Flair in der Küche. Das blieb natürlich nicht unbemerkt und lockte gekonnt meine hungrige Mama an. Als ich zu fotografieren begann, stellte sie sich zum Set und war mir hier und da behilflich. Hier eine Wespe verscheuchen, da ein vergessenes Messer aus dem Bild nehmen. Wie lieb! Dass das mitunter einfach den Prozess beschleunigen sollte, bemerkte ich erst später: Stört dich das einzelne Quiche-Stückchen eh nicht? Oder: Soll das weg? Nein Mama, das gehört da hin! Sicher? Ja. Ok, schade. Und das hier? Nein, das muss so liegen blieben. Hm.

…einige Geduldspröbchen später: Ist es jezt freigegeben? Ja Mama, jetzt können wir kosten! „Kosten“ handhaben wir übrigens als Synonym für „komm, lass uns die halbe Quiche aufessen“.

 bolognese (9)bolognese (11)

Rezept: Quiche á la Bolognese

Die Quiche á la Bolognese reicht für vier Personen, mit Salat auch für fünf. Für eine vegetarische Variante kannst du anstatt des mageren Rinderhacks auch Dinkelreis, Quinoa oder anderes (Pseudo-)Getreide verwenden.

 

Zutaten für die Paradeissoße mit Faschiertem:

2 EL Olivenöl
500g mageres Rinderhack
1 große Zwiebel
2 Knoblauchzehen
2 EL Tomatenmark
1 EL Balsamico
200ml Wasser
550-600g Paradeiser
1 Hand frisches Oregano
1 Hand frisches Basilikum
Salz
Pfeffer

 

    1. Erhitze zwei Esslöffel Olivenöl in einem Topf und brate darin das magere Rinderhack scharf an.
    2. Hacke währenddessen die Zwiebel und Knoblauchzehen und gib beides zum gebratenen Fleisch. Rühre dabei, bis die Zwiebel glasig ist.
    3. Gib zwei Esslöffel Tomatenmark, den Balsamico und das Wasser in den Topf. Verrühre anschließend alles und lasse es kurz einköcheln.
    4. Schneide währenddessen die gewaschenen Paradeiser in kleine Stückchen und gib sie in den Topf.
    5. Hacke die Kräuter, rühre sie unter die übrigen Zutaten und würze die Paradeissoße mit Salz und Pfeffer. Gib den Deckel auf den Topf und lasse die Soße leise köcheln, während du die übrigen Schritte durchführst.

 

Zutaten für den butterfreien Mürbteig:

250g glattes Dinkelmehl
½ TL Backpulver
½ TL Salz
2 Eier
3 EL Olivenöl
1-2 EL Topfen (oder Sauerrahm)

 

    1. Vermenge alle trockenen Zutaten in einem Topf und füge anschließend die Eier, das Olivenöl und (vorerst) einen Esslöffel Topfen hinzu. Verrühre alle Zutaten mit dem Knethaken deines Mixers. Ist die Masse noch sehr bröselig, fügst du einen weiteren Esslöffel Topfen hinzu.
    2. Nimm den Teig aus dem Topf und knete ihn auf deiner Arbeitsfläche mit den Händen durch. Der Teig soll elastisch und weich sein, jedoch nicht an deinen Fingern kleben bleiben. Ist dies der Fall, knete etwas Mehl ein.
    3. Wickle den Teig in Frischhaltefolie und lege ihn für etwa 20 Minuten in den Kühlschrank. In der Zwischenzeit kümmerst du dich um das Gemüse.

 

Zutaten für den Gemüsebelag:

~ 4 Hände frisches, saisonales Gemüse*
Etwas Olivenöl
Etwas Grana Padano (oder Parmesan)

 

  1. Wasche das Gemüse und schneide es nach Belieben in grobe Stücke. Stelle es inzwischen beiseite. Heize den Ofen auf 160° Grad Heißluft vor.
  2. Nimm den Mürbteig aus dem Kühlschrank und drücke den Teig gleichmäßig in die eingefettete Form. Stich mit einer Gabel ein paar Mal in den Boden.
  3. Lege einen Bogen Backpapier auf den Teig, verteile Hülsenfrüchte darauf und backe den Teig 10 Minuten lang vor.
  4. Nimm den Mürbteig anschließend wieder aus dem Ofen. Hole die Paradeissoße vom Herd, verteile sie auf dem Mürbteigboden und belege die Quiche nach Lust und Laune mit dem Gemüse. Beträufle das Gemüse mit Olivenöl und reibe etwas Grana Padano darauf.
  5. Backe die Quiche 40 Minuten lang bei 160° Grad – bon appétit!
*z.B.: 1 sehr kleine Zucchini, ½ Fenchelknolle, kleine Tomaten, 1 orange Karotte, 1 gelbe Karotte, 1 kleine Paprika
bolognese (17)bolognese (6)bolognese

You may also like