freie stücke gesunde Geburtstagstorte mit Beeren und Vanille

Die 10 beliebtesten Rezepte aus einem Jahr freie stücke

freie stücke feiert seinen ersten Geburtstag, jippie! Wie könnte das besser gefeiert werden, als mit einer mächtigen Geburtstagstorte – nur für mich allein? Doch nein, heute gibt´s ausnahmsweise kein neues Rezept – viel lieber würde ich dir die Top 10 der beliebtesten Rezepte aus einem Jahr präsentieren. Mit manchen Platzierungen hab ich gerechnet, anderes hat mich durchaus überrascht. Na, welche Rezepte wohl einen Treppchenplatz ergattert haben? 🙂

365 Tage freie stücke, 11652 Fotos & 58 Rezepte

Ich kann´s gar nicht fassen! Ein Jahr ist´s nun schon her, dass mein kleiner gesunder Foodblog das Licht der Onlinewelt erblickt hat. Unglaublich, oder? Heute, 58 (!) Beiträge später, kann ich voller Freude sagen: freie stücke zu starten war die beste Entscheidung, die ich jemals getroffen hab. An den ersten freie stücke-Tag kann ich mich erinnern, als wär´s gestern gewesen. In der Nacht zuvor konnte ich vor lauter Aufregung kaum schlafen. Doch zwei Stunden Schlaf hinderten mich am großen Tag nicht daran, dennoch wie ein aufgewecktes Kaninchen herumzuhüpfen. Ich konnte nicht anders, als den ganzen Tag von einem Ohr zum anderen zu grinsen. In Wien hab ich dafür einige verstörte Blicke eingeheimst – jemand, der in der U-Bahn-Station lachend auf und ab hüpft und die ganze Straßenbahnfahrt über strahlend aus dem Fenster blickt, wirkt hier ja beinahe gruselig. Ja, das war der vermutlich aufregendste Tag in meinem bisherigen Leben – und der Beginn vieler weiterer aufregender, lustiger, wunderbarer Tage. Ich bin so dankbar, dass ich das erleben darf!

Geburtstagstorte mit Himbeeren und Vanille365 Tage Leidenschaft aus freien Stücken

Schreiben, backen, kochen, recherchieren, Neues ausprobieren, experimentieren, fotografieren, dekorieren, arrangieren – all die Dinge, die ich so sehr liebe, bekommen hier seinen Platz. Und so wurde freie stücke ganz schnell zu meinem größten Hobby, zur allergrößten Leidenschaft, nach der ich lange gesucht hab. Gibt es ein größeres Glück, als das zu entdecken, das dich erfüllt und rundum glücklich macht? Etwas, das dich zufrieden stimmt, ohne andere Menschen dafür zu brauchen? Nur du und das. Ich glaube, dass erst so eine glücksstiftende Leidenschaft, für die du nur dich selbst und die Sache brauchst, den Grundstein für ein großartiges Zusammenleben mit deinen Mitmenschen legt. Wer alleine glücklich ist, wer mit sich alleine etwas anzufangen weiß, kann auch mit anderen vollkommen glücklich sein. Ob das nun der Sport, das Malen, der Garten, die Mode oder die Musik ist – mach´s zu deiner Leidenschaft. Und wenn du darüber nachdenkst, einen Blog darüber zu schreiben, tu es! Unbedingt!

Neben diesen Momenten, die dich vor Glück fast platzen lassen, gibt’s natürlich auch jene, die dich zur Verzweiflung bringen. Glaub nicht, dass in der Küche einer Foodbloggerin immer alles gut läuft. Gerichte, die zwar gut ausschauen, aber komisch schmecken oder komisch ausschauen, aber gut schmecken oder einfach schei** schmecken und schei** ausschauen, gibt’s genauso. Oft genug. Besonders ärgerlich wird´s dann, wenn das Rezept einfach großartig ist, aber die Fotos das nicht transportieren. Es gibt einfach Gerichte, die total unfotogen sind. Unsere Lieblingslasagne zum Beispiel, die will auf Fotos einfach nicht gut ausschauen! Tztztz.

Zuckerfreie Geburtstagstorte mit Himbeer, Vanille und SchokoladeEine Geburtstagstorte mit Himbeeren und Vanille zum 1. Geburtstag

Am Wochenende habe ich eine Geburtstagstorte gebacken, die heute eigentlich als Jubiläums-Rezept geteilt werden sollte. Tja. Diese Geburtstagstorte entpuppte sich als Kombination mehrerer negativer Faktoren: viel Arbeit, viel Sauerei, zu weiche Konsistenz der Creme, schirche Schokoglasur, schlechtes Licht beim Fotografieren und zusätzlich, als wäre das nicht genug gewesen, hat beim Fotografieren unter der Dachschräge die böse Hexe vorbeigeschaut und mir einen Schuss in den Nacken verpasst. Noch ehe ich die Torte angeschnitten hab, wars dann vorbei mit der Fotografiererei. Seitdem geh ich wie eine zusammengestauchte Schlange, die sich selbst mit seinen Giftzähnen gebissen hat. Ich mag nicht mal alleine aus dem Bett, kannst du dir das vorstellen? 😀 Die Moral der Geschicht? Ich bin ein Fauli und sollte mich mehr bewegen. Also gibt’s heute kein Jubiläumsrezept für eine Geburtstagstorte mit Vanillepudding-Himbeercreme im Erdbeer-Topfen-Mantel, sondern die 10 beliebtesten Rezepte aus einem Jahr freie stücke.

Ach übrigens, die Torte hat trotzdem ganz fantastisch geschmeckt. Zuerst hab ich mich unglaublich geärgert, weil ich mir dachte, dass all die Arbeit umsonst war. Doch dann hab ich mir gedacht: Is jo wurscht! Dann hast du eben eine Torte nur für dich gebacken. Keine Geburtstagstorte für den Blog, sondern ein Glückwunschtörtchen für dich selbst. Ach, man bäckt doch eh viel zu selten eine ganze Torte für sich selbst! Und ein Geburtstagstorten-Rezept wird nachgeholt, versprochen.

Doch vorher gibt´s die Top 10!

Gesunde Geburtstagstorte mit Himbeer, Vanille, Schoko und Erdbeeren

Die 10 beliebtesten Rezepte aus einem Jahr freie stücke

So, nun zu den 10 beliebtesten Rezepten aus dem ersten Jahr von freie stücke! Manches hat mich überrascht, mit manchem hab ich gerechnet. Welche Rezepte wohl einen Treppchenplatz ergattert haben? 😊 Los geht´s!

Platz 10: Saftiges Bananenbrot

Auf dem guten letzten Platz der Top-Rezepte des Jahres befindet sich mein bewährtes süßes & saftiges Bananenbrot. Obwohl ich die Fotos wirklich grässlich finde und der Beitrag ganz, ganz dringend ein Makeover benötigen würde, mögt ihr das Rezept tatsächlich sehr gern. Verständlich, immerhin ist es die wohl leckerste Art und Weise, überreife Bananen zu einem köstlichen Snack zu verarbeiten.

Zum Rezept: Saftiges Bananenbrot

Gesundes Bananenbrot mit KokosPlatz 9: Supercremiger Heidelbeer-Cheesecake

Nicht nur ihr findet den fettarmen, supercremigen Heidelbeer-Cheesecake ganz klasse, er ist auch einer meiner Lieblinge auf dem Blog.  Auf die Fotos zu diesem Rezept bin ich besonders stolz. Die gefallen mir ausnahmsweise richtig gut! Oh, wie sehr ich mich doch schon wieder auf die Heidelbeer-Saison freue! Bis dahin kannst du den Käsekuchen auch mit anderem Obst zubereiten.

Zum Rezept: Fettarmer, supercremiger Heidelbeer-Cheesecake

Heidelbeer-Cheesecake RezeptPlatz 8: Kürbiskernöl-Joghurtnockerl mit Birnenkompott

Nicht nur im Herbst ein absoluter Leckerbissen mit steirischer Note: Die Kürbiskernöl-Joghurtnockerl mit Birnenkompott! Im Frühling oder Sommer schmecken die Kürbiskernöl-Joghurtnockerl auch auf Rhabarberkompott, einem Beerenspiegel, Marillen oder Pfirsichen ganz toll. Für die Joghurtnockerl brauchst du übrigens nur vier Zutaten und keine Gelatine. Dazu schmecken gebrannte Vanille-Kürbiskerne fantastisch. Ein einfaches Rezept, das zu Recht unter den Top 10 ist.

Zum Rezept: Kürbiskernöl-Joghurtnockerl mit Birnenkompott und gebrannten Vanille-Kürbiskernen

Steirische Kürbiskernöl-Jighurtnockerl mit Birnenkompott und gebrannten Vanille-KürbiskernenPlatz 7: Fruchtiges Linsen-Curry mit orientalischem Pita-Brot

Wir lieben Curry! Und wir lieben Pita-Brot! Damit sind wir anscheinend nicht allein, auch bei euch kommt dieses Rezept ganz wunderbar an. Das Linsen-Curry bietet sich ideal zur Resteverwertung an und lässt sich vielfältig abwandeln. Das dazu servierte fluffige Pita-Brot ist das absolute Highlight, ich sags dir! Außerdem findest du unter diesem Beitrag auch 20 weitere Ideen für die schnelle Alltagsküche.

Zum Rezept: Fruchtiges Linsen-Curry mit orientalischem Pita-Brot

Linsen-Curry mit Pita-BrotPlatz 6: DIY Frühstücksbrei-Mischung

Für Freunde des schnellen Frühstücks ist der Instant-Frühstücksbrei der perfekte Begleiter am Morgen. Es ist ein Rezept nach dem Baukastenprinzip: Einfach mixen, was du magst, morgens mit Milch und/oder Wasser aufkochen, mit Obst toppen, fertig! Weil sich die Frühstücksbrei-Mischung auch ganz toll im Glas verschenken lässt, gibt’s dazu ein paar Verpackungsideen.

Zum Rezept: DIY Frühstücksbrei-Mischung

DIY Frühstücksbrei-Mischung zum Verschenken und selber GenießenPlatz 5: „Fühl dich gut“ Falafel-Bowl mit grünem Sonnenblumenkern-Dip

Hast du schon mal Falafel-Bällchen selbst gemacht? Dann wird’s höchste Zeit, denn nichts leichter, als das! In dieser Version werden sie nicht frittiert, sondern gebacken und sind deshalb viel fettärmer, als das Original. Das tut dem Geschmack aber keinen Abbruch! Der dazu passende vegane Sonnenblumenkern-Dip kommt bei uns übrigens auch als Aufstrich oder Pesto auf den Tisch. Gebettet auf buntem, saisonalem Gemüse wird das schnelle Gericht zur absoluten Vitaminbombe. Das Rezept hat sich den 5. Platz redlich verdient, wie ich finde.

Zum Rezept: „Fühl dich gut“ Falafel Bowl mit Wintergemüse und Sonnenblumenkern-Dip

Falafel-Bowl mit Sonnenblumenkern-Dip und Wintergemüse (vegan)Platz 4: Flaumiger Dinkel-Striezel

Nur ganz knapp den Treppchenplatz verpasst: der Dinkel-Striezel nach einem jüdischen Challah-Rezept! Der sorgt für superflaumiges Frühstücksvergnügen – nicht nur zu Allerheiligen. Auch das Flechten des Striezels geht mit der richtigen Anleitung ganz leicht. Für einen leckeren Striezel brauchst du weder Weizenmehl, noch Zucker oder Butter. Oh, ich liebe diesen Striezel!

Zum Rezept: Flaumiger Dinkel-Striezel nach jüdischem Challah-Rezept

Dinkel-Striezel nach jüdischem Challah-RezeptPlatz 3: Federleichte Topfentorte – ein gesunder Zauberkuchen

Dieses Rezept ist noch nicht mal einen Monat auf dem Blog und schon hat es die Topfentorte auf den 3. Platz geschafft! Das Geniale an diesem Zauberkuchen: Aus nur einem Teig entstehen beim Backen drei verschiedene Schichten. Eine Vanillepudding-Schicht, eine saftige Rührkuchen-Schicht und eine fluffige Biskuit-Schicht. Ein einfacher Kuchen mit Wow-Effekt. Der Zauberkuchen hat wohl nicht nur mich verzaubert!

Zum Rezept: Federleichte Topfentorte – ein gesunder Zauberkuchen mit 3 Schichten

Federleichte Topfentorte mit Blutorangenkompott - ein gesunder ZauberkuchenPlatz 2: Raw Energy Balls

Ich will ja nicht angeben, aber irgendwie hab ich schon damit gerechnet, dass diese kleinen gesunden Pralinchen ganz gut ankommen werden. Immerhin sind sie schnell gemacht, brauchen keinen Backofen und schmecken grandios. Eigentlich kamen sie als Weihnachtsrezept auf den Blog, doch irgendwie gehen die immer. Als nährstoffreicher Snack für Zwischendurch zum Beispiel.

Zum Rezept: Gesunde Pralinen – Raw Energy Balls

Raw Energy Balls - gesunde Pralinen - RezeptPlatz 1: Gesunde Ofenkrapfen

*Trommelwirbel* und Manege frei für Platz 1: die gesunden Ofenkrapfen, yey! Der fluffige Faschingsgenuss ist erst seit kurzer Zeit auf dem Blog und dennoch ist es das meistgeklickte Rezept aus einem Jahr. Dieses Rezept ist der Beweis dafür, dass es für (fast) jedes Gericht eine gesunde Option gibt. Vielleicht ist es gerade deshalb so beliebt, weil es einen Klassiker neu interpretiert. Die Krapfen werden nämlich nicht frittiert, sondern im Ofen gebacken und kommen ganz ohne Zucker, Weizen und Butter aus. Übrigens, die Krapfen schmecken nicht nur zur Faschingszeit herrlich. Letztens hab ich sie mit selbstgemachtem Nutella gefüllt – großartig! Hättest du mit diesem 1. Platz gerechnet? Ganz ehrlich, ich nicht! 🙂

Zum Rezept: Gesunde Ofenkrapfen – fluffiger Faschingsgenuss aus dem Backofen

Gesunde Ofenkrapfen: fluffige Krapfen aus dem Backofen

DANKE!

Bevor ich hier hoffentlich in noch viele weitere Bloggerjahre starten werde, möchte ich noch ganz laut Danke schreiben: Sicher, zum Bloggen brauchst du nur dich selbst. Ja, ok, ein Laptop wäre auch nicht schlecht. Aber so richtig wunderbar wird das Bloggen erst durch dich als Leserin und Leser, als Bäckerin und Bäcker, als Köchin und Koch. Wenn du mir dann auch noch davon erzählst, dann gibt’s für mich kaum etwas Schöneres. Und, ich kann´s gar nicht oft genug sagen, dass mein Blog bereits nach einem Jahr so dasteht, wie er dasteht, hab ich zu einem großen Teil meiner großartigen Familie, meiner fantastischen Verwandtschaft und meinen wunderbaren Freundinnen und Freunden zu verdanken, die mich in vielerlei Hinsicht unterstützen und anderen davon erzählen.

DANKE! ♥ Lasst uns die Welt gemeinsam leckerer, gesünder und bunter machen! ♥

PS: Ich bin jetzt auch auf Pinterest! Ich habe bereits ein paar Pinwände für Frühstücksinspirationen, Snackideen und Co. erstellt: www.pinterest.com/freiestuecke/

PPS: Ich habe eine Facebook-Gruppe erstellt, in der jede und jeder seine gesunden Lieblingsrezepte teilen kann – ganz egal, ob selbst kreiert, oder woanders entdeckt. Tritt doch einfach bei, ich würd mich freuen! Die Gruppe „Gesunde Rezepte aus freien Stücken“ findest du hier: www.facebook.com/groups/gesunde-rezepte-aus-freien-stuecken

 

 

You may also like

Leave a Comment